Zum Inhalt springen

Jens

Administrator
  • Gesamte Inhalte

    178
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    15

Alle erstellten Inhalte von Jens

  1. ... und nebenbei ist das Einstellen der Temperatur auf dem Gasgrill einfacher - er hat also schon Vorteile.
  2. Hallo, Ribs gab es bei uns gestern auch - na ja, nicht wirklich bei uns, wir waren eingeladen. Gemacht wurden sie klassisch in der Kugel. Allerdings nimmt das Fleisch, lese ich zumindest immer, max. die beiden ersten Stunden das Raucharoma auf. Danach ist es also ganz egal, ob man auf Gas oder Kohle arbeitet. Und in den beiden ersten Stunden macht eine Räucherbox das, was sie soll: Räuchern. Probiert habe ich es zwar noch nicht, aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ein Unterschied zu schmecken ist. Gruß, Jens
  3. Jens

    Einfach Spieße

    ... und hier in der Kantine gab es heute vegetarisches ... Die Spiesse sehen fantastisch aus Gruß, Jens
  4. Mit Buko India, das gibt bestimmt einen leichten orientalischen Touch. Das mag ich.
  5. ... und dazu ein leckeres Bierchen und die Welt ist in Ordnung
  6. Jens

    Färsenfleisch

    Hallo Corinna, schön, dass Du unser Forum gefunden hast. Nun interessieren mich insbesondere zwei Dinge: verkaufst Du nur lebende Tiere oder schlachtest Du auch bzw. stehst mit einem Schlachter in Verbindung, der die Tiere küchenfertig zerlegt? sind es Weidetiere? Gruß, Jens
  7. Hi Grillsina, Erst einmal "Willkommen im Forum". Ich habe in Deinem Beitrag eingegriffen und den Link entfernt. Wir haben zwar keine geschriebenen Forenregeln, zu den ungeschriebenen gehört jedoch, dass wir Links von neuen Communitymitgliedern nicht so gerne sehen. Ich bin mir sicher, dass, wenn Du Deine Anfrage hier stellst, Du einige gute Hinweise und Tipps erhalten wirst. Gruß, Jens
  8. Hallo Bert, eins vorab: ich finde es wirklich gut, dass Du Deine Meinung äußerst und die Konfrontation suchst. Und nein, Du sollst keinesfalls das Forum verlassen, unabhängig davon, ob Du Deinen Standpunkt änderst oder nicht. Jedes Forum lebt u.a. von Auseinandersetzungen und unterschiedlichen Meinungen. Und ja, ich komme mit Deiner Kritik klar. Ob sie konstruktiv ist (zumindest aus meiner Sicht), sollten wir später noch einmal klären. Vielleicht ist es nicht der beste Stil, und da gebe ich Dir recht, sofort in Posts einzugreifen und bestimmte Aussagen zu löschen. Vielleicht wäre es wirklich besser gewesen Dir eine PN zu senden und Dich zu bitten Deinen Post umzuschreiben. Wenn Du Dich aber hier im Forum umsiehst, und ich hoffe, dass Du es machst, wirst Du immer wieder über Online-Marketer stolpern. Meist sind es Anmeldungen unterschiedlicher User über einen Zeitraum von mehreren Wochen. Zufällig treffen sie sich im selben Forum und dann wird eine Frage zu einer Autoversicherung, Steuerberatung oder auch zu Grillzubehör gestellt. Die anderen User haben dann sehr gute Informationen zu diesem Thema und stellen einen Link ein, der ihre Aussagen bekräftigt. Und eben aus diesem Grund löschen wir sofort und ohne Ankündigung. Ich kann nicht davon ausgehen, dass Online-Marketer ihre Arbeit selbst vernichten, möchte ihnen aber auch nicht die Chance geben, dass ein Backlink indexiert wird. Daher löschen wir. Bisher haben wir keine Forenregeln aufgestellt, bisher war es nicht nötig. Das GrillerForum besitzt eine eigene Identität, die durch seine Mitglieder geprägt ist - man merkt es, wenn man sich in dem Forum bewegt. Das Miteinander kann kontrovers erfolgen, ist aber immer von Wertschätzung geprägt. Man respektiert die Meinung der Anderen, diskutiert darüber, kann sich dann aber auch darauf einigen sich nicht geeinigt zu haben (in Anlehnung an meinen Lieblings-Kabarettisten Vince Ebert). Die langjährigen Mitglieder der Community sind hochkarätig. Alle sind Genussmenschen, alle grillen gerne und viele haben einen Cateringservice oder sind beruflich mit dem Thema Grillen verbunden. Du wirst aber trotzdem kaum Hinweise darauf finden. Vielleicht ändern wir das einmal und bieten den langjährigen Mitgliedern eine (dann kostenlose) Präsentationsmöglichkeit. Aber noch sind wir werbefrei und sind stolz darauf. Das Forum verursacht regelmäßige Kosten. Es beginnt bei den Gebühren für die Domain, geht über das Hosting bei einem großen und zuverlässigen Anbieter in Deutschland (!) zu den regelmäßigen Lizenzgebühren für die Forensoftware, AddOns und noch einige andere Dinge. Nicht zuletzt aus diesem Grund möchte ich nicht, dass mit einer Plattform, die wir als Hobby mit einem regelmäßigen und nicht unerheblichen finanziellen Aufwand betreiben, andere Leute recht platt Geld verdienen. Das finde ich einfach nicht fair. Vielleicht reagiere ich deshalb allergisch auf solche Links, recht häufig auch Affiliate-Links, recht rigoros. Aber sicherlich kann mir niemand in den Kopf schauen und deshalb sollten auch entsprechende Basic-Regeln aufgestellt werden - sie kommen sicherlich bald. Aber wenn, dann nur Basics, denn ich bin derselben Meinung wie Du: Der erwachsene Mensch ist mündig. Da ich aber, und auch hier zitiere ich Vince Ebert, an "Freiheit ist alles" als meine Maxime bereits seit Jahren (und nicht erst seit den Beschränkungen aller Grundrechte durch das Infektionsschutzgesetz) festhalte, appelliere ich lieber an den Verstand und gebe ggf. noch einen gewissen Rahmen vor, als dass ich diktatorische Beschränkungen durch ein endloses Regelwerk aufbaue. Und das ist eigentlich schon alles. Und jetzt interessiert mich insbesondere, was Du am nächstes Wochenende auf den Grill legst, oder ob ich Dir (hoffentlich nicht) den Appetit verdorben habe. Gruß, Jens
  9. Jens

    Funbilder

    sorry, Leute
  10. Hallo momahduh, natürlich können die meisten Erwachsenen Werbung von Hinweisen unterscheiden, da stimme ich Dir voll und ganz zu. Aber wo sollen wir die Trennung zwischen beiden ziehen? Natürlich möchte ich, dass jeder Nutzer des Forums gut informiert ist. Ich möchte aber ebenso wenig, dass das Forum zu einem Tummelplatz für Online-Marketer verkommt - und die Gefahr besteht. Daher mein Vorschlag: Da Du die Platte benutzt und gute Erfahrungen damit gemacht hast, nenne doch einfach den Hersteller und das Modell. Andere machen das genau so. So ist es neutral und hat kein Geschmäckle. Die Mitglieder des Forums haben dann die Möglichkeit sich Informationen über das Produkt zu suchen - und zwar unabhängig vom Shop oder Verkäufer. Das ist das, was ich unter Neutralität verstehe: Produktempfehlungen sind ok und durchaus erwünscht - der Hinweis auf Bezugsquellen nicht. Die einzige Ausnahme ist, wenn Du per PN angeschrieben wirst und auch per PN antwortest. Ist meine Einstellung nachvollziehbar und für Dich ok? Gruß, Jens
  11. Inspiriert durch das Schaschlik wie aus der Imbissbude wusste ich, was das Backup sein sollte, falls meine Rehkeule nicht funktioniert. Zutaten: Schweinenacken (2* 500 g) rote Zwiebeln Paprika Salz Pfeffer Und für die Sauce Stückige Tomaten Tomate Tomatenmark Kiwi Knoblauch Rote Zwiebeln Paprika Salz und Pfeffer Etwas Rohrzucker Paprikapulver und Chilipulver Wichtigste Zutat: 1 Kind, das Spaß daran hat, die Schaschlikspieße zu machen. Ansonsten war alles recht einfach. Sauce machen, auf den Grill stellen, Schaschlik angrillen und dann ab in die Sauce, wo es weiter köcheln konnte. Die Kiwi hatte ich nicht nur wegen des fruchtigen Geschmacks in die Sauce getan, sondern auch, damit die Fruchtsäure das Fleisch zart bzw. mürbe macht. Ob das nun letztendlich tatsächlich die Kiwi das verantwortet hat, weiß ich nicht, aber es war super lecker und vor allem zart. Das Schaschlik habe ich auf meinem alten Grill gemacht. Er ist unansehnlich, in einem katastrophalen Zustand und ohne die Möglichkeit die Temperatur zu regeln. Aber hierfür war er optimal geeignet. Und obwohl die Rehkeule, für die das Schaschlik nur ein Backup sein sollte, super lecker war, wurden auch von den Spießen noch etliche gegessen. Gruß, Jens
  12. Jens

    Rehkeule langsam

    Dann habe ich mich dieses mal wieder an Wild getraut und konnte nur hoffen, dass die Rehkeule nicht so trocken wird, wie letztens das Wildschwein. An dieser Stelle auch Danke an Claus für die hilfreichen Tipps. Zutaten: 1,6 Kg Rehkeule mit Knochen "Kalahari Boerewors" (Gewürz aus Südafrika) Wildfond Salz Pfeffer Möhrchen rote Zwiebeln Tomate Knoblauchzehen Die Rehkeule habe ich mit Salz, Pfeffer und "Kalahari Boerewors" gewürzt, in Frischhaltefolie gewickelt (meine nächste Anschaffung wird wohl ein Vakuumiergerät werden) und über Nacht in den Kühlschrank gelegt. Grillen am Samstag: Temperatur: 130 °C Kohle: Aldi Brikett Die Keule kam auf das Bett aus Gemüse und Lammfond, auf den empfohlenen Schuss Rotwein verzichtete ich auf Grund der anwesenden Kinder - und genehmigte ihn mir selbst. Dann wurde das Reh mit Bacon abgedeckt und die nächsten 2 h in Ruhe gelassen, bis die Kerntemperatur ca. 60 °C anzeigte. Und dann wie Claus sagte: Bacon abnehmen (und essen), Rehkeule direkt von allen Seiten grillen, bis eine schöne Farbe da war und 10 Minuten ruhen lassen -> lecker. Lediglich mein Versuch das Fleisch vom Knochen zu lösen war etwas ungeschickt, daher zeige ich nur ein Foto der gegrillten Keule. Wenn es auch mit dem Grillen klappt, so wird das nächste Projekt fotografieren lernen sein - meine Bilder sind wirklich nicht Instagram tauglich. Dazu gab es Baguette, Creme aus Schafskäse / griechischem Naturjoghurt / Paprika / Knoblauch / jede Menge Gewürze, Nudelsalat, Rote Beete Salat, Reissalat, Bauernsalat, Rotwein, Bier und als Backup (falls die Rehkeule nichts wird) Krakauer, Nürnberger und Schaschlik. Und danke an Marco, der noch die Zeit fand, obwohl er selbst Ribs auf dem Grill hatte, mir telefonisch ein paar Hinweise im Bezug auf Kohle und Temperatureinstellung zu geben (sorry, aber ich habe trotzdem zu den Aldi-Briketts gegriffen ... ... auch die mussten mal weg). Gruß, Jens
  13. Jens

    Rehkeule langsam

    Hallo Claus, danke für die Tipps. Ich habe sie befolgt und das Ergebnis war richtig gut. Mehr schreibe ich heute Abend dazu. Gruss, Jens
  14. Jens

    Rehkeule langsam

    Hallo, jetzt am Wochenende kommt endlich die tiefgefrorene Rehkeule (unter 2 Kg inkl. Knochen) zum Einsatz. Da sie tiefgefroren und grundsätzlich mager ist, möchte ich mir das Desaster meines letzten Wildschweinbratens ersparen. Der war zwar super lecker, aber etwas trocken. ;-) Wenn ich von der Kerntemperatur-Tabelle im GrillerForum ausgehe (https://grillerforum.de/topic/895-kerntemperatur-tabelle/?tab=comments#comment-9077), dann ist eine Rehschulter mit 60 °C Kerntemperatur rosa. Wisst Ihr, wie hoch die KT sein sollte, um das Stück Fleisch medium bis durch zu kriegen? Letztes mal hatte ich eine zu hohe Temperatur am Grill eingestellt, dieses mal versuche ich es niedriger. Habt Ihr eine Idee, wie ich das Fleisch zusätzlich vor dem Austrocknen schützen kann? Gruß, Jens
  15. Oh klasse, das erinnert mich an die alte Heimat. Im Norden gibt es einfach keine Imbissbudenkultur ...
  16. Hallo Dieter, die Steckerlfische sehen absolut lecker aus. Vor einigen Jahren habe ich welche in Spanien am Strand essen dürfen, es war richtig gut. Um so mehr freut es mich, dass es jetzt auch ein professionelles Equipment für die Zubereitung gibt. Habe aber bitte Verständnis, dass unser Forum nicht für Backlinks oder Werbung zur Verfügung steht. Es ist sicherlich etwas anderes, wenn langjährige Mitglieder der Community Links setzen, aber bei "Neuen" sehen wir es nicht so gerne. Letztendlich ist Dein Beitrag aber interessant und wenn sich jemand dafür interessiert, wird er durch googeln auf Deine Seite kommen oder den Link bei mir anfordern. Aber engagiere Dich hier im Forum - das Thema Fisch ist bis jetzt wirklich zu kurz gekommen und ich bin sicherlich nicht der Einzige, der hier gerne Anregungen, Rezepte oder auch Bilder sehen würde. Gruß, Jens P.s. Der Text scheint direkt von Deiner Seite kopiert und hier veröffentlicht worden zu sein. Für Google und die meisten Suchmaschinen ist dies dublicated content, also doppelter Inhalt. Im schlimmsten Fall rutschst Du mit Deiner Seite in den Suchergebnissen deutlich runter, wenn Du den gleichen Text mehrfach verwendest.
  17. Ich bin ja auch noch recht neu hier im Forum (gerade mal 9 Monate), aber es gefällt mir. Und, auch wenn ich mich wiederhole, für Fragen und Anregungen bin ich immer offen. Und ansonsten: Prost.
  18. Jens

    Goudaröllchen

    Eier, Schinken, Frischkäse, Käse: das hört sich echt lecker an. Ich stelle mir aber gerade vor, dass das ganz schön sättigt - aber mit viel Geschmack.
  19. In den letzten Jahren wurden Foren immer wieder totgeredet. Sie würden nicht mehr benötigt, dafür gäbe es Wikis, keiner wolle so etwas lesen. Das mag stimmen, allerdings nur für Foren mit wirklichen Bla-Bla-Themen. Fachforen - und das sind wir ja wirklich - betrifft dies weniger. Geballtes Fachwissen, wie es in Büchern nicht zu finden ist, die Herzlichkeit von den Mitgliedern und die Freude, wenn man in die Forengemeinschaft aufgenommen wurde und tatsächlich mit der Hilfe der Community etwas geschafft hat, sind unbeschreiblich. Daher die Überschrift des Beitrags "Der König ist tot, es lebe der König". Das GrillerForum hat es nun am 27. Juli 2020 auf 8 Jahre Bestand gebracht. Das ist deutlich mehr, als viele andere Foren schaffen. Es liegt sicherlich nicht zuletzt an den Mitgliedern, die auch nach Jahre langer Mitgliedschaft noch immer gerne anderen mit Tipps und Tricks zur Seite stehen und vielleicht sogar selber von den Anregungen profitieren. Dieses Forum hätte aber die Zeiten nicht überstanden, wenn Tom nicht all sein Herzblut und seine Zeit über viele Jahre hineingesteckt hätte. Dank, Tom. Natürlich sind die aktiven Mitglieder weniger geworden. Die Generation Facebook konsumiert lieber, als dass sie handelt und bei einem Fachthema mitzuhalten ist anstrengender, als in sein seine Statusmeldung "ich bin hier" zu schreiben. Nichts desto trotz sind in den vergangenen Jahren immer wieder Neue dazugekommen, die mitmachen wollten. Ich möchte Euch allen "Danke" sagen und verbinde es mit dem Wunsch, dass das GrillerForum noch viele viele Grillsaisons ein Platz der Inspiration und des Austausches sein wird. Gruß, Jens
  20. Eins vorab: ich habe mit McBrikett, die diesen Deal anbieten, nichts zu tun und erhalte auch keine Provision. Ich habe aber heute den Newsletter von denen erhalten und fand den Preis halt ziemlich gut. Der Preis gilt nur mit dem Code JU30 und nur bis 24.07.2020 um 23:59 h. Hinzu kommen noch 3,99 EUR Versand, der aber ab 55 EUR Bestellwert wegfällt. Nimmt man dann noch den 3% Rabatt dazu, kosten 40 Kg KoKoKo Cubes weniger als 67 EUR inkl. Versand. Ihr findet den Top-Deal unter https://www.mcbrikett.de/produkt/kokoko-cubes-20-kg-grillstarter/ Dazu gibt es kostenlos noch Grillstarter dazu. Ab Samstag 00:00 h gibt es für 2 Tage statt der 30 % Rabatt mit dem Code JU20 immerhin noch 20 % Rabatt. Gruß, Jens
  21. Für mich ist er nicht interessant, aber ich drücke Dir die Daumen. Gruß, Jens
  22. ... mal sehen, was der Kühlschrank zum Plündern noch so hergibt
  23. Am Samstag kommen ein paar Freunde zu Besuch. Um die Wartezeit zu verkürzen, wollte ich auch ein paar Starter machen. Neben gefüllten Pilzen (da habe ich im Forum schon ein paar leckere Anregungen gefunden) finde ich Spartanas Idee mit den Auberginen super. Er schreibt von einer Frischkäsefüllung. Welchen würdet Ihr nehmen - Natur oder mit Kräutern? Gruß, Jens
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.