Zum Inhalt springen

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'rinderhack'".

  • Suche nach Stichwörtern (Tags)

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander.
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Grilltechniken & Grundlagen
    • Grillen Allgemein
    • Handwerk
    • Beilagen & Nachtisch
    • Niedertemperatur
    • Spießgerichte
    • Smoken/Räuchern
    • Dutch Oven / Gusszeug
    • Wok/Tajine
    • Indoor Cooking
    • Rezepte
    • Gewürze, Kräuter und Selbstanbauer
    • Saucen & Dips
  • Grillhardware
    • Grills, Smoker & Co.
    • Eigenbauten
    • Thermometer, Zangen und sonstiges Zubehör
    • Grillkohle/Briketts/Gas/Holz/Anzünder
    • Wissenswertes
  • Marktplatz
    • Suche/Biete/Tausche
  • Sonstiges
    • Ankündigungen & Verbesserungsvorschläge
    • GrillerNews
    • Umfragen
    • User stellen sich vor
    • Small Talk
    • Grillstuff

Ergebnisse finden in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Über mich


Website


Ort

1 Ergebnis gefunden

  1. … da konnte ich nicht anders. Inspiriert durch Osbornes Frage nach den richtigen Gewürzen für Burger-Patties musste ich es einfach auch probieren. Das sah so lecker aus. Weg waren alle guten Vorsätze mit dem Abnehmen, aber reines Rinderhack ist doch auch nicht fett, oder? Da ich den großen Grill nicht auspacken wollte, habe ich die Burger auf meinem Tefal Kontaktgrill (Optigrill) gemacht. Hat gut geklappt und sah vernünftig aus. Aber beim nächsten mal könnte noch ein wenig mehr Schärfe rein - vielleicht ein bisschen Chili? Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass das Rinderhack nicht frisch war, sondern aus dem Kühlregal von Rewe stammte. War aber eine gute Qualität: Die Farbe war gut und beim Grillen verlor das Hackfleisch kaum Flüssigkeit. Begonnen habe ich mit 250 g Rinderhack für 2 Burger-Patties Pfeffer jede Menge Rosmarin (leider nicht frisch) etwas Thymian Senf und zum dekorieren Salat Gurke Tomate dazu noch Burger Sauce Bacon und den Burger Bun Auf das Salz habe ich dann verzichtet. Das Rinderhack mit den Gewürzen und dem Senf gut durchmengen, Zwei Kugeln formen und plätten und ab auf den Grill. Den Bacon habe ich parallel gegrillt und die Buns auch kurz aufgelegt. Das Ergebnis war (zu) groß, aber super lecker. Gruß, Jens
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.