Welche Kochfelder gibt es?

Dieses Thema im Forum "Indoor Cooking" wurde erstellt von KunzeHohenthann, 18. Juli 2017.

  1. KunzeHohenthann

    KunzeHohenthann Griller

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    wir ziehen endlich um!
    Das freut mich zum einen, aber zum anderen bedeutet das viele Veränderungen.
    Wie zum Beispiel eine neue Küche. Unsere alte Küche war wirklich alt, wenn ihr versteht wie ich meine und
    das möchten wir definitiv ändern und haben uns für ein recht schlichtes helles und modernes Design entschieden.
    Weiß als Hauptton und Grau als semi Farbton. Natürlich ist die Hauptbeschäftigung in der Küche das Kochen und damit auch das mehr Spaß macht,
    möchte ich mir ein schönes neues Kochfeld holen. Meine Frage ist nun, welche Kochfelder gibt es und welches würdet ihr mir empfehlen?
     
  2. Claus

    Claus Fortgeschrittener Griller

    Registriert seit:
    9. Oktober 2013
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    24
    Klasse Frage, in etwa wie "welche Autos gibt es?" o. ä.
    Wo Deine Hauptinteressen liegen, was platz- und budgetmäßig möglich ist, was sein muss und was sein darf/soll oder einfach nice-to-have wäre, würde die Auswahl spürbar einschränken und einen Ratschlag erheblich erleichtern.

    Gruß
    Claus
     
  3. MarkoEiffel

    MarkoEiffel Griller

    Registriert seit:
    26. Mai 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen Kunze,

    an sich gibt es 3 Hauptgruppen an Kochfeldern.

    Zum einen die Induktionskochfelder.Das Induktionskochfeld ist heute in der wertigen individuell gestalteten Küche Standard und besitzt wie das normale Ceranfeld eine Glaskeramikoberfläche, die Wärmeübertragung erfolgt jedoch mittels magnetischer Ströme, weshalb sich das Kochfeld selbst nicht erhitzt. Gegenüber normalen Cerankochfeldern oder Massekochfeldern punkten Induktionskochfelder hinsichtlich Schnelligkeit in der Zubereitung von Speisen und ermöglichen ein besonders energieeffizientes Kochen. Dann noch die glaskeramik-kochfelder, Bei Betrieb erkennt man glaskeramik-kochfelder an den rot aufleuchtenden Kochzonen. Als Standardkochfeld ist es für jeden ideal, der nach einer soliden und gleichzeitig recht komfortablen Kochmöglichkeit Ausschau hält. Natürlich besitzt das glaskeramik-kochfeld.com verschiedene Funktionen und punktet mit einfacher Steuerung, jedoch kann es in puncto Koch- und Anwenderkomfort nicht ganz mit dem modernen Induktionskochfeld mithalten. Mit seiner ebenmäßigen glaskeramik-kochfläche und der edlen Optik macht es in jeder Einbauküche eine gute Figur. Zu guter letzt das Massenkochfeld. Das Massenkochfeld bzw. Elektrokochfeld mit Gusskochplatten gilt heute als veraltet. Aufgrund vielfältiger Nachteile wie einem hohen Energieverbrauch oder erhöhtem Reinigungsaufwand ist die Nachfrage gering. Für die Anschaffung einer Massekochstelle sprechen ihre Robustheit sowie der niedrige Anschaffungspreis, der sie beispielsweise für Studenten- oder Singlehaushalte mit kleinem Budget attraktiv macht.
     
  4. Claus

    Claus Fortgeschrittener Griller

    Registriert seit:
    9. Oktober 2013
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    24
    Richtig, das Kochfeld an sich erhitzt sich nicht, allerdings ist - entgegen der Werbeaussagen, die eine kalte Fläche suggerieren - die Glaskeramikoberfläche nach dem Kochen genauso heiß, wie beim konventionellen Ceranfeld!

    Gruß
    Claus
     

Diese Seite empfehlen