McDonald’s, Burger King, Iglo & Co.: Chicken Nuggets fallen bei Öko-Test fast ausnahmslos durch

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von -=TOM=-, 26. Oktober 2017.

  1. -=TOM=-

    -=TOM=- Profi
    ADMIN

    Registriert seit:
    28. Juli 2012
    Beiträge:
    3.769
    Zustimmungen:
    113
  2. Bernie2015

    Bernie2015 Profi

    Registriert seit:
    4. März 2015
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    215
    Warum auch, bei der jüngeren Generation bilden diese Produkte die Basis der Ernährung.

    Bei uns im Ruhrgebiet gibt es nicht mehr zählbare - Einkaufs-Centren - mit ihren Freßtempeln über Fast Food

    jeglicher Art. Ich frage mich manchmal war für eine degenerierte Gesellschaft wir eigentlich in den letzten 20 - 30 Jahren

    schon geworden sind. Unter Esskultur verstehe ich etwas ganz anderes

    Ein weiteres Beispiel: in unserer Stadt befinden sich an einem sehr großen Schulzentrum (4 weiterführende Schulen) in einer
    Entfernung von 500 - 700 m drei namhafte Discounter, 1 Bäckerei und 2 größere Kioske ( ein Hoch auf Alles was süß ist und
    mit Cola weggeschluckt wird)

    Gruß Bernie
     
  3. HeikoMa

    HeikoMa Grillanzünder

    Registriert seit:
    17. Januar 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Das hat sich doch mittlerweile durch den medialen Druck etwas zum Besseren gewandelt, oder nicht?
     
  4. T Bone

    T Bone Profi

    Registriert seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    71
    Inwiefern denn?
     
  5. HeikoMa

    HeikoMa Grillanzünder

    Registriert seit:
    17. Januar 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Soweit ich weiß greift McDonalds und co zusehends auf Bio-Fleisch und Gemüse und schonendere Produktionsweisen zurück, weil sie in den letzten Jahren ziemlich in die Kritik geraten sind und der allgemeine Trend ja sowieso in Richtung Bio, bewusste und gesunde Ernährung geht - das ist mittlerweile auch bei den Fast Food-Ketten angelangt.
     
  6. T Bone

    T Bone Profi

    Registriert seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    71
    Vielleicht auch nur eine gute Marketingkampagne dazu.
    Für mich schließt sich Massenproduktion und Nachhaltigkeit / Gesundheit aus.
    Das sollen wir nur glauben, um unser Gewissen zu beruhigen, wenn wir wieder mal beim Fastfoodriesen essen.

    Ich gehe wenn, dann nur zu kleineren Burgerläden, die wirklich Qualität anbieten.

    Aber andererseits: Was dürfen wir denn noch essen, ohne unsere Umwelt zu zerstören?
    Aufhören zu atmen auch keine Alternative.

    Nachdenkliche Grüße

    Guido
     

Diese Seite empfehlen