Braucht´s einen Thermomix im Haushalt?

  • Braucht man einen Thermomix im Haushalt? 14

    1. Unbedingt! (1) 7%
    2. Könnte ich mir gut vorstellen. (2) 14%
    3. Ja, aber ist mir zu teuer. (2) 14%
    4. Nein, ich koche lieber herkömmlich. (9) 64%

    Hallo Freunde,


    ich bin gerade über Youtube-Videos auf das Thema Thermomix gestoßen.
    Gerade bei Fleischgerichten fehlt da ja irgendwo der Bratvorgang und die entstehenden Röstaromen.
    Ist das noch kochen oder nur malen nach Zahlen?


    Braucht man so ein Teil zu Hause? Wer hat einen Thermomix von Euch und was macht Ihr damit?


    Wer nicht weiß was ein Thermomix ist --> Klick

    Grüße, Tom
    ______________


    Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es gemacht.

  • Also ich habe keinen.
    Ich habe mir mal vor längerer Zeit den von Vorwe....k angeschaut. Ist schon gigantisch was der so alles kann, sogar wiegen.
    Aber ich koche lieber weiter Herkömmlich. Für mich ist kochen,grillen einfach Entspannung und Spass.
    Für das Geld leiste ich mir lieber noch ein Sous Vide.:biggrin:
    Denke aber für Familien oder Leute die wenig Zeit und Nerv haben, sich nach der Arbeit noch lange in die Küche zu stellen und gesundes Essen vor der Fast Food Kette vorziehen es hilfreich sein kann.

    Gruß Werner
    Was gibt es schöneres, als grillen und Bier zu brauen? Na essen und trinken

  • Also ich oute mich jetzt hiermit: Wir haben einen TM 5, nachdem wir einen TM 3300 und danach einen TM 31 hatten.
    Zum Thema "braucht man das?": den TM 3300 braucht keine Sau, das ist Pille-Palle für viel Geld und verschenkter Platz in der Küche. Anders der TM 31. Mit dem kann man, dank Dampfgarer-Aufsatz, schon vernünftig werkeln, man muss nur hier und da ein paar Abstriche machen - größtes Manko ist die fehlende Zuwiegefunktion.
    Hier kommt der TM 5, der kann das. Auch genial das Kochbuch, das eine oder andere Rezept ist wirklich toll, speziell Saucen, Teige (Waffeln mit weniger Zucker :ess37:, Germknödel, Semmelknödel...etc. pp) uvm. Könnte jetzt noch noch etwas weiterschwärmen, bin allerdings kein Provisionsempfänger bei TM :wink:.
    Fazit: ich finde das Teil durchaus als sinnvolle Ergänzung zu einer gut ausgestatteten Küchenmaschine (bei uns Kitchen Aid Artisan) und einem Zauberstab mit Zubehör. Mehr braucht man dann wirklich nicht in der Küche (bei ambitioniertem Hobby-Koch-Einsatz :dirol:).


    Gruß
    Claus

  • Ich habe keinen und brauche auch keinen.
    Ich glaube aber auch, wenn man einen hat dann nützt man den dann Aicher auch öfter. Bei ein paar Gerichten kann ich mir den ja vorstellen. Aber wirklich auf Dauer?
    Vielleicht verwendet man ihn am Anfang ja auch oft, weil ist ja neu, und dann mit der Zeit nimmt es ab. Denke da müsste man sich schon wirklich mit beschäftigen, dass man den dann wirklich in sein Kochen mit einbezieht und das auch so beibehält. Machen kann man sicher einiges damit, sofern man weiß was man alles damit machen kann.

  • Ist schon ganz praktisch so etwas aber muss man wie angesprochen halt immer in Kosten/Nutzen-Relation betrachten. So wie Schweizer Allzweck-Taschenmesser auch praktisch sind aber meistens nutzt man ja dann doch normale Messer, so wie es gerade notwendig ist. Wenn man es mir schenken würde, könnt ich drüber nachdenken. :D